Folkeboot Lotte

ein halbes Jahrhundert auf der Ostsee

Endlich haben wir in Hamburg den Schnee, den wir uns seit Jahren gewünscht haben. Seit Anfang des Jahres liegt er dick auf Straßen, Wiesen und Dächern – Eispanzer bilden sich um alles und sobald die Sonne scheint haben wir eine schöne Winterlandschaft. Für unseren Alltag macht das keine Probleme. (Ich kann nicht verstehen, warum immer einige von Chaos sprechen, das Auto springt an und wenn man vernünftig fährt, dann ist es in Hamburg kein Problem!)  Aber bei nächtlichen Temperaturen um -5 bis -10°C wird es auch am Tage in der Bootshalle nicht warm genug zum Arbeiten :(. Wir hoffen jetzt auf das nächste Wochenende, immerhin sollen die Temperaturen ja etwas steigen:

Die ersten anstehenden Arbeiten sind auf jeden Fall das Anschleifen der Bilge (und das geschieht per Hand und macht einen richtig warm) sowie das Anschleifen des alten Antifoulings – beides Arbeiten, bei denen man sich so verrenkt, dass man eh nicht so lange arbeiten kann…

Kategorien: Allgemein, Winterarbeit