Folkeboot Lotte

ein halbes Jahrhundert auf der Ostsee

30
Mrz
2010

Und weiter gehts…

Die letzten beiden Tage ging es richtig zur Sache, an allen Fronten haben wir gewerkelt. Zum einen ist da der Balastkiel, der nach anfänglichen "kleineren  Reparaturen" doch eine intensivere Behandlung braucht und zum anderen unsere neue Persenning.

Gestern haben wir das Boot etwas höher gebockt, damit wir mit einer Flex unter den Ballastkiel kommen konnten. Zwar haben wir am Kiel selber immer einige Reparaturen durchgeführt (er sieht auch viel besser aus als noch vor wenigen Jahren) aber seine Unterseite ist immer ein Problem gewesen… Dieses Mal nun haben wir mit einem Wagenheber Stück für Stück das Boot angehoben und – zumindest fast überall – die 11cm Luft für die Flex geschaffen.

Nachdem Entfetten und vor dem Grundieren war Zeit für etwas Innenausbau – was das wohl wird?

Zum Grundieren nutzen wir eine Farbe von Hövenling, den Antorit Zinkgrund. Dieser Zweikomponenten Primer braucht eine wesentlich geringere Oberflächengüte als viele andere Produkte und so reicht flexen vollkommen aus. Eventuell verbliebener Rost  wird verkapselt.

Jetzt erkennt man auch schon eher, was gehobelt wurde: Ein neues Regal! Wir haben unten am Mast eine Aufnahme für unseren Tisch, ist dieser nicht in Benutzung (oder draußen aufgebaut) so hatten wir im letzten Jahr die Idee ein Regal zu bauen. Im Sommer schnelle aus Holzresten im Keller gezimmert hatte es sich als so nützlich erwiesen (z.B. für das Netbook), dass jetzt eine edlere Version her soll.

Heute dann haben wir die neue Persenning ausgemessen und ein Muster gebaut – aus Baumarktplane und reichlich Klebeband entstand so ein Muster, dass theoretisch für alle Folkeboote passt… und wo soll es die bald geben? Bei Arndt – ist doch klar!

Es soll ein Baumzelt werden – vom Mast bis hinter das Cockpit – das zwei Eingänge besitzt und gut durchlüftet ist. Ich möchte es sowohl als Hafenpersenning, als auch als Ersatz für die schwere und schlecht trocknende Kuchenbude…

Kategorien: Winterarbeit