Folkeboot Lotte

ein halbes Jahrhundert auf der Ostsee

Nach unseren langen Arbeitstagen mit Ralf und Manuela waren die Arbeiten an den Oberflächen ja fast abgeschlossen – oben war geschliffen und vorpoliert, der Mast und die Einbauteile waren fertig. So blieben für die verbleibenden beiden Wochenenden bis zu unserem Krantermin nur noch wenige, aber sehr zeitintensive Arbeiten.

Als erstes wurde LOTTE von allen Seiten und in allen Ecken gereinigt und gewischt. In der Wohnung mögen wir die Feudel ja eher nebelfeucht, zu Beginn der Saison darf es nach dem Saugen aber auch gerne nass werden – je mehr Feuchtigkeit das Holz vor dem Transport aufnimmt, umso besser quillt es nach dem Kranen dicht. So krabbelte Robbi mehrfach durch den ganzen Rumpf und wunderte sich nach jedem Durchgang über die verbliebene Menge Dreck trotz eigener Vorreinigung.

Von außen bekam der Rumpf noch eine Versiegelung und das Deck einige Lagen Boracol – dann begann die Fleißarbeit: Das Anbauen der vielen Beschläge. Um das Holz von innen zu schützen, setzen wir jede Schraube immer mit etwas Öl ein, hier hat sich eine einfache Spritze mit dicker Kanüle sehr bewehrt.

Am letzen Wochenende vor Ostern, wenige Tage vor unserem Krantermin, war das Boot dann sauber und es waren auch schon fast alle Beschläge installiert – LOTTE war fertig zum Beladen!

Wenn man bedenkt, dass wir mittlerweile ein Menge Ausrüstung in der Halle lagern, dass die Segel und das stehende Gut an der Ostsee waren und dass wir noch nichtmal unsere persönlichen Dinge für die ersten Tage an Bord mit hatten, so war das Auto doch schon gut gefüllt.

Es ist sicherlich eine Menge Arbeit wenn man ein Boot in jedem Winter komplett entleert, aber so hat man alle Dinge mindestens zweimal in der Hand und kann sich Gedanken über deren Zustand oder auch einfach ihre Notwendigkeit machen – in jedem Jahr nehmen wir weniger mit und das Boot ist trotzdem randvoll.

Am Sonntag, den 9. April, war LOTTE endlich bereit für die Saison 2017 – bei bestem Wetter und über 20°C saßen wir zufrieden auf der Bank vor unserer Halle und freuten uns auf Ostern, das erste Mal an Bord einer schwimmenden LOTTE!

Kategorien: Winterarbeit