Folkeboot Lotte

ein halbes Jahrhundert auf der Ostsee

Seit dem letzten Post ist viel passiert und irgendwie war nie Zeit zum Schreiben 🙁

Seit letztem Samstag sind wir nun endlich fertig und LOTTE steht abholbereit in ihrem Winterlager – am kommenden Samstag geht es dann nach Gelting und am 1. Mai wird gekrant.

Natürlich berichten wir über das Kranen und den ersten Törn wie gewohnt, aber wir wollen Euch auch nicht die letzten Wochen vorenthalten: Seit unserem letzen Eintrag zum Thema Winterarbeiten ist es kontinuierlich wärmer geworden und so haben wir jeden freien Moment zum Lackieren genutzt – während ich nur über die Theorie geschrieben habe, haben Robbi und Sebastian viele Abende in der Halle verbracht und alte Schäden ausgebessert und neue Flächen lackiert.

Ich denke die Bilder sprechen für sich, und jeder kann sich die Arbeit dahinter vorstellen…

Gerade Teile, die permanent der Sonne ausgesetzt sind, benötigen jedes Jahr einen neuen Anstrich.

Eine Spritzlackierung ist immer mit sehr viel Vorarbeit verbunden, alles muss abgeklebt/abgehängt werden, es muss windstill und möglichst staubfrei sein und dann muss auch noch die Temperatur stimmen…

… nach der Politur ist das Ergebnis aber auch schwer zu toppen – hier spiegelt sich der weiße Lappen im weißen Dach!

Wie gesagt, während Robbi und Sebastian in der Halle geschuftet haben, konnte ich mich nur an den Bildern erfreuen – mein Exil in Wilhelmshaven ist eben zu weit von Hamburg für eine abendliche Arbeit am Boot (obwohl ich mehr als genug Zeit hätte…).

An den Wochenende konnte ich dann endlich auch wieder dabei sein und während Robbi LOTTE endlich wieder zu ihrem roten Unterwasserschiff verhalf, habe ich mit dem nächsten Sebastian die Bordelektronik erneuert und auf den neuen Schwalbennestern auch ein neues Radio installiert. LOTTE kann jetzt (wie es sich für einen echten Klassiker gehört :P) auch mit dem iPod umgehen und mit unseren Handies per Bluetooth kommunizieren.

Nach dem Unterwasserschiff kommt der Wasserpass – jedes Jahr eine große Herausforderung….

Seitdem ich das Boot besitze nimmt Oma immer sehr großen Anteil an allen Arbeiten – auch in diesem Jahr hat sie uns schon besucht und mit Hilfe unserer Arbeitsbühne läßt sie es sich (trotz ihrer fast 88 Jahre) auch nicht nehmen, das Innere von zu LOTTE begucken.

Immer wenn Oma es schafft uns zu besuchen, ist sie überglücklich und freut sich mit uns über jeden kleinen Erfolg.


Am Osterwochenende waren dann endlich alle Lackierarbeiten abgeschlossen! Wir konnten mit dem Saubermachen und Einräumen für das kommende Wochenende beginnen.

Jetzt ist das Boot fertig beladen, vorne am Trailer stehen alle Dinge die wir noch im Auto mitnehmen müssen, am kommenden Samstag kann es nun endlich in Richtung Ostsee gehen – in die SAISON 2011 !

Kategorien: Allgemein, Winterarbeit

6 Kommentare bisher.

  1. ConnyLo sagt:

    Da schau her, nun will er wieder die ruppigen Wikinger mit seinem kleinen Schmuckstück blenden?
    Wünsche Dir eine schöne Zeit und mindestens eine Handbreit Flüssigkeit unterm Kiel (und etwas hinter der Kehle),
    CL

  2. Inga sagt:

    Na endlich! 😉 Sieht wieder super aus! Ich wünsche Euch ganz viel Spaß und eine super Saison…

  3. Don Pedro sagt:

    Gratuliere! Sieht absolut stark aus! Bin gespannt auf die Saison 2011  🙂
    Viele Grüße und eine schöne Zeit!!!
    Don Pedro

  4. michael sagt:

    Hallo Björn, hallo Robert,
    herzlichen Glückwunsch zu Eurer tollen Arbeit und eine ganz schöne Segelsaison 2011 wünsche ich Euch!
    Liebe Grüße
    Michael

  5. Volker sagt:

    Respekt – sieht ja wieder aus wie neu, die alte Dame! (Die Antwort auf die Frage, ob denn nun Lotte oder Oma gemeint ist, bleibt der Kommentator dem geneigten Leser vorerst schuldig 😉
    btw: Wie es momentan aussieht, habe ich am kommenden Wochenende eine freie Ferienwohnung – wenn's euch also hilft – herzlich gern.
    Gruß
    Volker

  6. Deborah sagt:

    I loved seeing everybody!  Wish I were there! 
    My Tante looks wonderful und Elke too.
     Miss you all!
    Your boat is starting to look like "Home Sweet Home".
    🙂