Folkeboot Lotte

ein halbes Jahrhundert auf der Ostsee

16
Jun
2016

Folkeboottreffen 2016

In diesem Jahr haben wir es geschafft: Beim Folkeboottreffen von Mike&Nick war nicht nur LOTTEs Crew, sondern auch LOTTE selbst in Arnis. Nachdem wir im letzten Jahr, bei Regen, Starkwind und Gewittern, den Weg in die kleinste Stadt Deutschlands lieber mit dem Auto angetreten hatten, setzten wir am Samstag, den  28. Mai, die Segel und Kurs auf die Schlei.

Bei bestem (aber noch recht kühlem) Wetter schob uns der frische Nordost in weniger als einer Stunde bis zum Leuchtturm von Kalkgrund – dann aber nahm er ab und es ging immer langsamer voran. Trotzdem gaben wir nicht auf, und erreichten mit einigen anderen Folkebooten gegen Mittag Schleimünde. Mit achterlichem Wind ging es dann ganz langsam Kurs Kappeln. Leider erreichten wir die Brücke im Moment des Schließens und so durften wir eine Stunde warten…

In dieser Zeit kamen dann noch weitere Folkes und so ging es die letzten Meilen in einer stattliche Flottille gen Arnis. Dort lagen schon einige Boote, aber wir bekamen noch den letzten Platz an der Kaimauer, bevor hinter uns das Päckchen gefüllt wurde. In diesem Jahr waren die Boote über den ganzen Hafen verteilt, und so wurde die große Zahl der Teilnehmer erst beim Gruppenbild sichtbar: Knapp 30 Boote und gut über 1000 Jahre waren zusammen gekommen.

Bevor es in den gemütlichen Teil des Abends überging, gab es natürlich schon viele Besucher an Bord – durch unsere Präsenz bei Facebook oder über diese Website kannten uns zwar viele, aber LOTTE gesehen hatten nur ganz wenige; Nick begrüßte uns gar mit den Worten: „Oh, es gibt sie ja wirklich.“

Wie schon im letzten Jahr war alles perfekt organisiert: Auf dem Spielplatz standen Tische und Bänke bereit, auf dem Grill lagen schon die ersten Würstchen und für die verschiedenen Bands gab es ein Zelt. Schnell fanden sich kleine Gruppen von alten und neuen Freunden, es wurde gelacht und natürlich auch gefachsimpelt.

Was uns mal wieder auffiel: Genau wie schon 2015 gab war kein Vertreter der Klassenvereinigung bei diesem Treffen… Aber eigentlich ist das ja auch nicht schlimm, denn ein wirkliches Interesse hat sie an uns Fahrtenseglern ja eh nicht.

Als die zweite Band dann zwar sehr schöne, aber für uns viel zu laute Musik spielte, gingen wir mit Karin und Ole an Bord von LOTTE bevor wir der Gegeneinladung zu ihnen an Bord folgten  – in Schein der Petroleumlampen wurde es ein sehr schöner Abend und wir hoffen, dass wir die beiden in diesem Sommer nochmal treffen.

Am Sonntag Morgen war es windstill und grau. Trotzdem nahmen wir uns Zeit für ein ordentliches Frühstück, denn ich sollte an dem Tag nicht nur zurück nach Hamburg, sondern ausnahmsweise mal wieder nach Wilhelmshaven – und für so einen langen Tag muss man ja gut gestärkt sein.

Kurz bevor sich die anderen Crews für die weitere Törnplanung trafen, verließen wir unter Motor Arnis und setzen Kurs auf Kappeln – leider ohne die Brückenzeiten zu beachten… So machten wir noch eine halbe Stunde an der Festmachertonne halt, bevor wir dann, wieder in Begleitung einiger Folkeboote, der Ostsee zu steuerten. Auf Höhe Maasholm kam dann Wind auf und mit rauschender Fahrt ging es zurück nach Wackerballig.

An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an Katja, Mike und Nickolas! Es war ein toller Abend und wir freuen uns schon auf das Folkeboottreffen 2017!

Kategorien: Törns